ÜBER MICH

" Wir wollen nicht Krankheit heilen sondern Gesundheit finden“ (Dr.Andrew Taylor Still 1874)

Heilpraktikerin Rachel Packschies

Praxis für Craniosacrale Therapie

Wachkoma Therapie

"Berührung im Licht"

 

Seit 2014 engagiere ich mich bei der 14-tägigen Therapieeinheit "Berührung im Licht" mit dem PIW Verein "Patienten im Wachkoma" der in Winterberg Statt findet.

 

 

Wie läuft diese Therapieeinheit ab?

 

In einem Block von 12 Tagen (plus An- und Abreise) finden im täglichen Wechsel Wasser-Therapien für die Wachkoma-Betroffenen statt, aber eben auch - und das ist ganz wichtig - Behandlungsangebote für die Angehörigen mit ihren ganz eigenen Problemen.

 

 

Hallo liebe(r) Leser(in),

 

diese Seite wird gerade aktualisiert und ergänzt.

 

 

Klang- und Lichttherapie tragen in und über Wasser zu diesem Erleben bei. Nach dem Prinzip der Resonanz werden Organsysteme und auch Gefühle angesprochen und Heilungsblockaden gelöst.

Obwohl die Angehörigen auch in den Genuß der Wassertherapie kommen können, findet deren Beratung bzw. Therapie in der Regel 'an Land, im Trockenen statt. Es wird Einzel- und Gruppentherapie angeboten mit dem Ziel, die eigene Gesundheit wertzuschätzen, Entspannung und Lebensfreude in der schwierigen Angehörigen Situation wiederzuentdecken.

 

In der Regel reisen 1 - 2 Angehörige pro Wachkoma-Patient mit. Viele dieser Angehörigen haben einiges an Erfahrung und sind selber pflegerisch oder betreuend tätig. Der PIW Verein "Patienten im Wachkoma" bringt geschultes und qualifiziertes Personal zu diesen Veranstaltungen mit - alle pflegerischen, medizinischen, organisatorischen und sonstigen Fragen werden im Vorfeld natürlich genau besprochen.

Für die Wachkoma-Patienten schafft das Getragen werden im warmen Wasser Vertrauen und Entspannung und es werden vielerlei Bewegungen, aber auch ein tiefes, berührendes Loslassen möglich. Die begleitenden Körpertherapeuten sind gezielt für diese Situation geschult und ganz wichtig: sie sind mit dem Herzen dabei. Zum Einsatz kommen traumatherapeutische und osteo- pathische Elemente, Craniosacrale Osteopathie, Beziehungs- klärung und begleitende Gespräche - ja, die meisten Wachkoma-Patienten können vielerlei Inhalte verstehen. Wichtig ist die menschlche Fähigkeit der Therapeuten, auch in schwierigen Situationen zugewandt zu bleiben.

 

 

 

 

 

 

 

Bei Interesse melden Sie sich beim

 

Patienten im Wachkoma e.V.

Am Henshahn 4

51702 Bergneustadt

 

Tel. 02261 - 94 94 44

 

Rachel Packschies | Heilpraktikerin | Ahauser Str. 120 D-46325 Borken | Telefon 02861 7039594 | rachel.packschies@freenet.de